Wahrzeichen werden präsentiert

Imagefilm für die Gemeinde Lichtenwörth

Wahrzeichen werden präsentiert | Fotograf Franz Baldauf und Kameramann Manfred Hanus haben einen Imagefilm über die Gemeinde gedreht. Erscheinen wird das Video im Herbst.

LICHTENWÖRTH | Welche Wahrzeichen und Kulturdenkmäler hat Lichtenwörth zu bieten? Wer sind die Gesichter hinter den vielen engagierten Vereinen? Und welche „Schätze“ liegen in deer Gemeinde noch verborgen? Fotograf Franz Baldauf machte sich gemeinsam mit Kameramann Manfred Hanus auf die Suche nach Antworten und drehte einen Imagefilm über die Gemeinde. Über 100 Akteure waren an den insgesamt vier Drehtagen mit dabei. Festgehalten wird zum Beispiel die geschichtsträchtige Nadelburg, aber auch Institutionen wie die Feuerwehr. „Wir haben die Jugendfeuerwehr bei einer Übung gefilmt und die Einsatzgruppe beim Löschen eines Autobrandes“, verrät Baldauf im NÖN-Gespräch. Zwei Versionen wird es vom Imagefilm geben: Eine lange Verein, die acht Minuten dauern wird, und eine kürzeren Film mit zwei bis drei Minuten.

Foto: NÖN, Franz Baldauf, Manfred Hanus

„Für die uns andere Gemeinden beneiden“

„Diese Woche machen Manfred und ich den ersten Rohschnitt“, so Baldauf. Begeistert vom Projekt ist SPÖ-Bürgermeister Harald Richter, der froh darüber ist, dass er für den Imagefilm zwei Profis an Board holen konnte. „Die Idee war, unsere wunderschöne Gemeinde zu präsentierend all die Kulturdenkmäler, Vereine und Veranstaltungen, für die uns andere Gemeinden beneiden. Es ist unser erster Imagefilm. Alle Akteure haben Geschichte geschrieben“ So Richter. Präsentiert werden soll das Video bei einer offiziellen Veranstaltung im Herbst.

NÖN, Ausgabe Wr. Neustadt, 28/2019
NÖN, Ausgabe Wr. Neustadt, 28/2019

NÖN.at | Die Autorin